Hier verlässt du klassewasser.de und kommst zu einer sicheren Seitenstark-Seite.

Wie du sicher im WWW surfst?
Hier verlässt du klassewasser.de zu einer fremden Webseite.

Achtung: Nicht jede andere Seite ist so sicher wie diese.
Wie du sicher im WWW surfst?
zurück

Als Lebenselixier - der Wasserbedarf des Körpers

Je nach Alter und Geschlecht besteht der Mensch zu ca. zwei Dritteln aus Wasser- Neugeborene sogar zu 80 Prozent. Der jeweilige Wasseranteil muss konstant gehalten werden. Verluste müssen durch regelmäßiges Trinken ausgeglichen werden. Lesen Sie hier mehr zum Lebenselixier Wasser.

Wieviel sollte ich trinken?

In der Regel braucht unser Körper zwischen 2 und 2,5 Liter Wasser am Tag, die wir durch Essen und Trinken aufnehmen müssen. An heißen Tagen oder durch Sport kann sich der Bedarf sogar um das Drei- bis Vierfache erhöhen.

Unter normalen Bedingungen verlieren wir allein über die Haut ca. 550 ml Wasser täglich. Gleiches gilt für die Atmung. Über die Nieren scheiden wir 1440 ml Harnflüssigkeit aus. Dazu kommen kleinere Mengen Wasser im Stuhlgang.

Was passiert, wenn ich zu wenig trinke?

  • Fehlen dem Körper nur 0,5 Prozent Wasser, macht er sich bemerkbar: Wir bekommen Durst.
  • Bei nur 2 Prozent Wasserverlust lässt unsere Denk- und Konzentrationsfähigkeit um 20 Prozent nach. Auch körperlich fühlen wir uns schlapp.
  • 3 Prozent weniger Wasser führen zu Mundtrockenheit. Die Harnproduktion nimmt ab.
  • Bei 5 Prozent muss das Herz wesentlich mehr Kraft aufwenden, um das nun dickere Blut durch den Körper zu pumpen. Die Folge: Unsere Körpertemperatur steigt. Wir bekommen Kopf- und Muskelschmerzen und unsere Wahrnehmungsfähigkeit nimmt ab.
  • Bei 10 Prozent Wasserverlust leidet unserer Körper unter Krämpfen. Verwirrtheitszustände treten auf. Bei mehr als 10 Prozent Wasserverlust drohen Nieren- und Kreislaufversagen.

Deshalb kann der Mensch auf das Trinken ebenso wenig verzichten wie auf das Atmen.