Hier verlässt du klassewasser.de und kommst zu einer sicheren Seitenstark-Seite.

Wie du sicher im WWW surfst?
Hier verlässt du klassewasser.de zu einer fremden Webseite.

Achtung: Nicht jede andere Seite ist so sicher wie diese.
Wie du sicher im WWW surfst?
zurück

Wissenswertes zum Leitungsnetz

Wissen Sie schon, dass ...

... 1856 das erste Berliner Wasserwerk in Betrieb ging?

Es lag an der Straße nach Köpenick, unmittelbar vor dem Stralauer Tor. Spreewasser wurde über Langsamfilter aufbereitet. Über zwei Hauptversorgungsleitungen -  eine zum Alexanderplatz und danach zum damals noch offenen Hochbehälter auf dem Windmühlenberg (heute Wasserturm Prenzlauer Berg) und eine in den heutigen Kreuzberg -  gelangte das Trinkwasser nach Berlin. Mittlerweile ist das Trinkwasserrohrnetz fast 8.000 km lang.


... die ersten Berliner Entwässerungsanlagen offiziell am 1. Januar 1878 in Betrieb gingen?

Nach Entwürfen von James Hobrecht wurden für Berlin von 1873 bis 1909 zwölf voneinander unabhängige Entwässerungsgebiete, auch Radialsysteme genannt, gebaut. Inzwischen ist das Kanalnetz mit seinen Tonrohren und gemauerten Kanälen heute mehr als 9.400 km lang. Und das Druckrohrnetz, durch das das Abwasser von den Pumpwerken zu den Klärwerken fließt ist noch einmal gut 1.100 km lang.


... das gesamte unterirdische Rohrsystem mit fast 18.400 km Länge der Luftlinie zwischen Berlin und der Südinsel Neuseelands entspricht?